Groß-Größer-Black Pearl

Größte mobile LED-Videowand ab sofort im deutschsprachigen Raum unterwegs.

Stuttgart, 10 Januar 2019 – Pünktlich zum 30-jährigen Jubiläum beweisen die Experten für LED- und A/V-Technik von Screen Visions, dass sie zu den Vorreitern ihrer Branche gehören.

Mit der „Black Pearl“ bietet das Unternehmen die weltgrößte mobile Videowand, die mit ihren visuellen sowie mechanischen Features das bisher Dagewesene in diesem Bereich weit übertrifft. Mit den exklusiven Distributionsrechten setzen die Stuttgarter einen neuen Meilenstein im Markt der LED-Technik.

 

Leistungsstarker Eyecatcher

Die „Black Pearl“ hat eine aktive Bildfläche von 144 Quadratmetern, auf der hochauflösend produzierte Inhalte bis zu 4K abgespielt werden können. Die Bildauflösung ist mit einem 4,8 Millimeter Bildpunkt einzigartig in diesem Bereich und auch kurze Betrachtungsabstände sind dadurch realisierbar. Eine hochwertige Black Face SMD verhindert dabei den Verlust des Bildkontrasts. Die Größe und Bildauflösung erzeugen ein einzigartiges Seherlebnis und machen die neue Videowand zu einem Highlight für nahezu alle Veranstaltungsformate.

 

Flexibel und einfach

Darüber hinaus bringen die mechanischen Features der LED-Wand sowohl flexiblere Einsatzmöglichkeiten als auch logistische Vorteile mit sich. Die Videowand kann jederzeit um 360° gedreht werden und ist durch das nicht benötigte Transportgehäuse ohne Sichtbeeinträchtigung vor Gebäuden oder als Bühnenrückwand platzierbar. Die Bildoberkante kann problemlos von 9 auf insgesamt 13 Meter angehoben werden und auch dann hält die Wand einer Windstärke 8 stand. Ebenso möglich ist eine Verkleinerung der Bildfläche, z. B. auf 91 oder 110 Quadratmeter, sowie das Abspielen anderer Formate. Besonders effizient: Für den Aufbau wird nur eine Person benötigt, nach 90 Minuten ist die Wand einsatzbereit.

 

Immer einen Schritt voraus

Mit der „Black Pearl“ macht Screen Visions im Jubiläumsjahr einen weiteren großen Schritt. Vor 30 Jahren boten die Stuttgarter erstmalig eine mobile, tageslichtfähige Großbildwand an – die Weltsensation „Star Vision“. Seither ist es dem Unternehmen wichtig, A/V-Lösungen anzubieten, die die Normen für den Einsatz im jeweiligen Markt erfüllen. „Uns geht es darum, uns von der Masse der A/V-Anbieter zu differenzieren. Nach der Vidibox und dem Vidicube ist die „Black Pearl“ eine weitere Innovation, die unseren Kunden neue Möglichkeiten eröffnet“, sagt Geschäftsführer Roger Rinke.

Artikel teilen