Tanzen für den guten Zweck

Beim diesjährigen COLOURS – International Dance Festival vom 25. Juni bis 12. Juli inszenierte Screen Visions zusammen mit Roth & Lorenz und Veleum im Auftrag der Mercedes-Benz Bank publikumswirksam die öffentliche Premiere der CSR-Initiative „Dance for Good”.

SCREEN VISIONS ENGAGIERT SICH FÜR DIE MERCEDES BENZ BANK BEI COLOURS

Der Mittelpunkt der Aktion: die Vidibox. Das patentierte Outdoor-LED-Video- und Audiosystem wurde kurzerhand zu einer Tanz-Box umfunktioniert – eigens für die Kampagne konzipiert. Während des gesamten Zeitraumes der Aktion stand diese auf dem Stuttgarter Rothebühlplatz für jedermann zugänglich. Die Idee dahinter: sich tanzend für andere Menschen zu engagieren und Gutes zu tun. Im Innern der Vidibox konnte jeder Besucher die Welt ein kleines bisschen besser machen – mit sechs Sekunden rhythmischer Bewegung und seinem eigenen Dance-for-Good-Video. Die Mercedes-Benz Bank spendete für jedes Video sechs Euro an ein Tanzprojekt für benachteiligte Jugendliche und Flüchtlinge, die ohne Eltern nach Deutschland kommen. Große Unterstützung gab es auch von Prominenten, wie den beiden VfB-Fußballprofis Christian Gentner und Philip Heise mitsamt dem VfB-Maskottchen Fritzle sowie Bartek von „Die Orsons“ und Sam von „The Baseballs“, die alle das Tanzbein in der Vidibox schwangen.

Die Vidibox ist Präsentationsfläche, LED-Screen und Messestand einem. Sie ist leicht zu transportieren, überall in kürzester Zeit einsatzbereit und hat hervorragende Technik an Bord. Enorme Flexibilität verdankt die Vidibox ihrer intelligenten Konstruktionsweise: zwei 20-Fuß-Standard Container werden übereinander aufgestellt. Innen- und Außenraum lassen sich individuell gestalten. Die Vidibox ist multifunktional. 

Als Karaoke-, Ausschank- sowie Foto- oder Tanz-Box bietet sie den Endkonsumenten einen Mehrwert und den Kunden gleichzeitig einen perfekten Markenauftritt.

 

 

Artikel teilen